Recap Conversation Breakfast München: unsere 4 Momente

Vor wenigen Tagen durften wir zu unserem zweiten Conversation Breakfast einladen, während welchem wir uns gezielt Themen wie Conversational Marketing, Customer Experience und Authentizität widmeten. Wir bedanken uns nochmal herzlich bei allen, die da waren und haben hier vier Momente zusammengefasst, die uns in Erinnerung bleiben werden.

1. Networking mit Aussicht

Bei einem tollen Ausblick auf München am frühen Morgen konnten wir all die qualitativen Gespräche mit unseren Gästen genießen. Begleitet von Kaffee und Brezen tauschten wir uns über die Rolle der  Authentizität aus.

2. Fokus auf den Kunden und weniger auf das Produkt

Gemeinsam mit Sven Rittau von K5 machten wir zu Beginn einen Helikopter-Flug über die E-Commerce Landschaft und hörten gebannt zu, wie kleine Nischen erfolgreich wurden und dabei sogar etablierte Giganten in die Knie zwingen. Was in seinen Augen besonders wichtig ist? Den Fokus auf den Kunden zu richten und diese Kundenzentrierung ganzheitlich im Unternehmen zu verinnerlichen.

3. Mehr Frontends – Mehr Möglichkeiten

Niko Wilsmann von Spryker machte nach einer kurzen Pause weiter. Niko zeigte uns, dass der klassische Desktop nur einer von vielen Touchpoints ist, welcher heute zur Klaviatur des E-Commerce gehört und wie beispielsweise auch ein einfacher Dash-Button seine Daseinsberechtigung hat. Egal ob Desktop, Mobile, Wearable, Virtual Reality oder Augmented Reality – ausprobieren macht klug und es lohnt sich.

4. Authentizität – unser Interview mit Karl-Heinz

Last but not least: unser Interview mit Karl-Heinz, einem unabhängigen Experten für Autoersatzteile. Ihm zuzuhören, wie er erzählt, dass er mit 68 Jahren anderen Menschen online hilft, das richtige Ersatzteil zu finden, ist immer wieder ein Highlight mit viel Charme und Humor. Eine Frage mit welcher er gerne das Publikum herausfordert: was bedeutet es, wenn blauer Qualm aus Ihrem Auspuff austritt?

Das waren unsere 4 Momente während unseres Conversation Breakfast in München.

Vor kurzem veröffentlichten wir auch unsere neuste Studie mit dem ECC Köln zum Thema der Customer Experience. Diese können Sie hier kostenfrei herunterladen.

 

P.S.: Die Antwort zu Karl-Heinz’s Frage lautet eine undichte Zylinderkopfdichtung. Diese lässt Wasser eindringen. Bei der Verbrennung kommt es zum besagten blauen Qualm.

spais

Aus Hilden bei Düsseldorf mit portugiesischen Wurzeln.
Hat eine Leidenschaft für alles aus dem Sektor Marketing, Digital und Start-Up.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *