Call to Actions und Community Messaging

Es ist keine leichte Aufgabe, ein Wording zu schaffen, das Ihre Besucher dazu anregt, auf Ihre Call to Action-Buttons zu klicken. Zahlreiche Ideen und Beispiele werden im Internet geteilt, um aufzuzeigen, wie die besten Inhalte und Call to Action entstehen können. Betrachten wir einmal, was Ihre Call to Actions effizient werden lässt und Ihre Besucher in Käufer verwandelt.

Bei iAdvize erstellen wir tagtäglich Call to Actions für unsere Kunden, um den potenziellen Kunden einen Kontakt anzubieten. Diese werden dann auf der Webseite angeboten. Beim Community Chat müssen diese spezifisch ausgerichtet sein, sodass der Besucher sofort versteht, dass er die Möglichkeit hat mit einem Markenbotschafter zu chatten. Im folgenden Text erklären wir Ihnen ein paar Grundregeln:

Call to Action Regel Nr.1 – Legen Sie Ihre Zielgruppe fest

Die Marken, die den Community Chat von iAdvize nutzen, treffen oft eine wesentliche Entscheidung. Sie wählen nämlich den besten Aufhänger für ihre Buttons und Chat-Fenster, die die Besucher dazu ermutigen sollen, Mitgliedern der Community ihre Fragen zu stellen. Jede Community unserer Kunden hat ihre eigene Identität, die ähnlich der der Marke ist. Falls Sie also vorhaben, einen sehr allgemeinen Text vorzulegen, vergessen Sie dies bitte gleich. Dies läuft große Gefahr, zu scheitern. Denn in der Tat vernachlässigen Sie so den wichtigsten Schritt: Ihre Zielgruppe festzulegen und auszuwählen. Die Auswahl einer genauen Zielgruppe begünstigt seitens der Besucher eine viel stärkere Aufmerksamkeit für Ihren Inhalt. Ihre Bemühungen werden sich daher auszahlen.

Mehr zum Thema: Sprechen Sie die richtigen Besucher in Echtzeit an

Call to Action

Beispielsweise besitzt Ihr Zielpublikum eine Leidenschaft für das Kochen und Sie hätten gerne, dass zur Kontaktaufnahme mit den Markenexperten von Ihrem Chat-Button Gebrauch gemacht wird, dann müssen Sie sich für einen Text entscheiden, der dem Interesse des Zielpublikums entspricht. Ziel ist es, die Aufmerksamkeit der Besucher von der ersten Sekunde an, wenn sie den Button sehen, zu gewinnen und sie dazu zu bewegen, auf diesen Button zu klicken, um ein Gespräch mit einemMarkenbotschafter aufzunehmen.

Call to Action Regel Nr. 2 – Leiten Sie Ihr Zielpublikum

 Was ist nun unter einem Call to Action-Button zu verstehen? Sie bekommen Hunderte von Call to Action zu Gesicht, wenn Sie E-Mails lesen, eine E-Commerce-Website besuchen etc. Das Ziel der Marken ist oft das gleiche: ein effizientes Wording zu bieten, das die Besucher dazu anregt, Leads oder Kunden zu werden. Mit anderen Worten, sie möchten, dass die Besucher tätig werden: kaufen, abonnieren, herunterladen… Oft verlieren die Call to Actions jedoch ihren Wert, da die Marken nicht versuchen, zu verstehen, was einen Call to Action wirksam werden lässt. Im Falle des Community Chats ist unsere Bandbreite an Buttons und Chat-Fenstern größer als für professionelle Chats. Wir haben weniger Begrenzungen und wir können es uns erlauben, einen weniger strengen und dafür einen eher freundschaftlichen Ton anzuschlagen.

Lucette-CTA

Auch wenn die Ausdrucksmöglichkeiten vielfältiger sind, die Ziele bleiben die gleichen: Wir möchten, dass die Besucher mit der Marke interagieren. Dennoch müssen wir ihnen einige Anleitungen geben, die sie nicht ablehnen können. Um dies zu erreichen, müssen das Wording und der Call to Action zusammen auf Ihrem Chat-Button klar sein und Ihren Besuchern genau anzeigen, was geschieht, wenn sie darauf klicken. Es besteht die Gefahr, dass sich die Besucher langweilen, wenn Sie lesen „Klicken Sie hier“ oder „Diskutieren Sie hier“. Versuchen Sie, kreativer zu sein. Falls Sie nicht wissen, was hinsichtlich Ihres Community Chats am besten funktioniert, probieren Sie einfach unterschiedliche Möglichkeiten aus, bis Sie DEN richtigen Call to Action finden.


Studie Kundenmeinungen

//

clanger

Geborene Münchnerin mit deutsch-französischen Wurzeln. Interessiert an allem was mit Web, Innovation und Kultur zu tun hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *