Schließen

Best Practice Blog

Meistgelesene Artikel

Prof. Dr. Heike Simmet im Interview: Digitale Transformation im Kundenservice

Stark gestiegener Vernetzungsgrad und digitalen Durchdringung der Alltagswelt: Konsumenten kaufen heute nicht nur anders ein, sondern haben auch in Sachen Service gesteigerte Erwartungen. Prof. Dr. Heike Simmet zu neuen Herausforderungen und dem Service der Zukunft.

Weiterlesen

Die Layoutfabrik launcht mit dem Click to Chat und unterstützt so ihre Kunden

Auf der Webseite der „Layoutfabrik.de“ finden Sie alle vorstellbaren Druckartikel zur Bestellung. Das Besondere: Das Layout wird ganz nach dem Motto: „Mia san umsonst kreativ“ kostenfrei erstellt. Die Idee wurde sogar vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert. Im April diesen Jahres ist die Seite mit dem Click to Chat von […]

Weiterlesen

Die Deutschen und der Online-Kundenservice – Jana

Welche Art von Einkäufen machen Sie online? Druckerpatronen, Reisen (Flug-, Bahntickets, Automietung), Elektrogeräte, Bücher und Fotogeschenke Warum online? Der Einkauf ist jederzeit möglich, es gibt ein großes Vergleichsangebot. Außerdem kann man sich die Bewertungen und Meinungen anderer Käufer ansehen. Bei Elektrogeräten stehen zusätzlich noch objektive Testergebnisse zur Verfügung. Der Preisunterschied bei Reisen und Druckerpatronen ist […]

Weiterlesen

Woanders gelesen

Mit personalisierten Webseiten zu mehr Umsatz

Rückrufbitte/FAQ/Live-Chat-Funktion Einblendungen von Smart Messages sind ein probates Mittel für Websites oder E-Shops, die teure, erklärungsbedürftige Produkte oder Dienstleistungen verkaufen. Verweilt ein Erstbesucher beispielsweise länger auf einer Produktseite, scrollt auf und ab ohne weitere Aktion, kann eine Smart Message mit Hilfefunktionen den Besucher im richtigen Moment des Kaufentscheidungsprozesses abholen. Beispiele dafür sind eine Rückruf-Bitte mit einem Eingabefeld für die Telefonnummer, ein Verweis auf die FAQ-Seite zu dem jeweiligen Thema oder ein Hinweis auf die Online-Chat-Funktion.

Zum Artikel

Bloß nicht telefonieren

Immer wichtiger wird den Shoppern außerdem ein schneller Kundenservice. Jeweils 72 Prozent der Deutschen erwarten bei Fragen eine Antwort noch am selben Tag. Am ungeduldigsten sind Amerikaner, Franzosen und Australier: 40 Prozent von ihnen erwarten ein Antwort innerhalb einer Stunde. Generell wünschen sich alle Verbraucher, Websites, die alle Informationen bieten und mögliche Fragen umfassend beantworten. Der Anruf beim Kundenservice wird nur als letztes Mittel gewählt. Dieser Aussage stimmen 46 Prozent der Deutschen und sogar 73 Prozent der Franzosen zu.

Zum Artikel

Online-Shop: Service macht den Unterschied

Online-Shops entdecken den Service. Denn gerade im E-Commerce können Service und Beratung die Distanz zwischen Händler und Kunde minimieren und überwinden. Und Service senkt die Abbruchquoten. mehr Service kann mehr Umsatz bringen.

Zum Artikel

Beratung und Service im Ecommerce: Top oder Flop?

Intensive Beratung und individueller Service sind nach wie vor zwei der häufig gehörten Argumente, warum bestimmte Kundengruppen das Einkaufen im stationären Handel dem Online-Shopping vorziehen. Aber welche Beratungs- und Serviceleistungen gibt es eigentlich mittlerweile und wie werden diese von den Konsumenten angenommen?

Zum Artikel

E-Mail zentraler Servicekanal im E-Commerce

Nicht immer nutzen Kunden den Servicekanal, mit dem sie die besten Erfahrungen machen. Auch Gewohnheit und Schnelligkeit spielen eine Rolle. Im E-Commerce führt am Kanal E-Mail jedoch kein Weg vorbei. E-Mail ist der am häufigsten genutzte Servicekanal im E-Commerce: 63 Prozent der Befragten der Studie “Online-Handel: Servicewüste oder -oase?”.

Zum Artikel

Kundenservice: Schnelligkeit und Kompetenz sind Top-Anforderungen im Onlinehandel

Aus der aktuellen Studie Online-Handel: Servicewüste oder -oase? zur Homepage dieses Unternehmnes Relation Browser des ECC Köln in Zusammenarbeit mit iAdvize geht hervor, dass sich 70 Prozent der befragten Online-Shopper sowohl im Internet als auch im stationären Handel vor dem Kauf gerne beraten lassen. Fast zwei Drittel kaufen Artikel demnach sogar nur nach vorheriger Beratung. Dabei werden beim Online-Kauf traditionelle Angebote wie E-Mail am häufigsten genutzt, aber neue Services sind auf dem Vormasch.

Zum Artikel

Die CRM-Trends für 2015

Zum Jahresende wächst die Unruhe bei Planern und Geschäftsführern, aber auch Vertriebs- und Marketingprofis, was das nächste Jahr bringen kann, soll oder gar muss. Budgets werden angedacht, Analysen der Vergangenheit gewälzt und darüber nachgedacht, welche Sau man im nächsten Jahr durchs Dorf jagt. Unser Gastautor Ralf Korb hat da ein paar Vorschläge.

Zum Artikel