Schließen

Best Practice Blog

Meistgelesene Artikel

Prof. Dr. Heike Simmet im Interview: Digitale Transformation im Kundenservice

Stark gestiegener Vernetzungsgrad und digitalen Durchdringung der Alltagswelt: Konsumenten kaufen heute nicht nur anders ein, sondern haben auch in Sachen Service gesteigerte Erwartungen. Prof. Dr. Heike Simmet zu neuen Herausforderungen und dem Service der Zukunft.

Weiterlesen

Die Layoutfabrik launcht mit dem Click to Chat und unterstützt so ihre Kunden

Auf der Webseite der „Layoutfabrik.de“ finden Sie alle vorstellbaren Druckartikel zur Bestellung. Das Besondere: Das Layout wird ganz nach dem Motto: „Mia san umsonst kreativ“ kostenfrei erstellt. Die Idee wurde sogar vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert. Im April diesen Jahres ist die Seite mit dem Click to Chat von […]

Weiterlesen

Die Deutschen und der Online-Kundenservice – Jana

Welche Art von Einkäufen machen Sie online? Druckerpatronen, Reisen (Flug-, Bahntickets, Automietung), Elektrogeräte, Bücher und Fotogeschenke Warum online? Der Einkauf ist jederzeit möglich, es gibt ein großes Vergleichsangebot. Außerdem kann man sich die Bewertungen und Meinungen anderer Käufer ansehen. Bei Elektrogeräten stehen zusätzlich noch objektive Testergebnisse zur Verfügung. Der Preisunterschied bei Reisen und Druckerpatronen ist […]

Weiterlesen

Woanders gelesen

Studie zu E-Commerce in Österreich/Schweiz erschienen

Onlinehändler in Österreich und in der Schweiz gehen immer stärker auf die gewachsenen Ansprüche ihrer Kunden nach Mobilität ein. Rund die Hälfte der Shops verfügt bereits über mobil optimierte Webseiten inklusive Shop-Funktion. Dies ergab die aktuelle Studie „E-Commerce-Markt Österreich/Schweiz 2014“ von EHI und Statista, in der die jeweils 250 umsatzstärksten Onlineshops für physische Güter analysiert wurden. Die Ergebnisse zeigen auch, dass die Onlinehändler immer stärker in sozialen Netzwerken vertreten sind.

Zum Artikel

Tausche Daten gegen Service

Die Deutschen gelten als äußerst vorsichtig und zurückhaltend bei der Preisgabe von persönlichen Daten. Eine Studie des Marketing-Dienstleisters Silverpop zeigt jedoch: Wenn Unternehmen Vertrauen aufbauen und guten Service bieten, sind viele Verbraucher bereit, mehr über sich preiszugeben.

Rund drei Viertel (67 Prozent) der Verbraucher in Deutschland sind trotzDatenschutz-Bedenken bereit, persönliche Daten herauszugeben, wenn sie exklusiver Service erwartet und sie mit dem Unternehmen eine gute und langjährige Kundenbeziehung verbindet. Das ist das Ergebnis der Silverpop-Studie „Datengetriebenes Marketing – Marketing-Realität vs. Kundenwunsch“.

Zum Artikel

Nur 40 Euro für Weihnachtsgeschenke aus dem Netz

Die Deutschen wollen dieses Jahr laut einer Studie von Ernst & Young deutlich weniger für Weihnachtsgeschenke ausgeben. Insgesamt planen die Verbraucher hierzulande im Schnitt ein Geschenke-Budget von 219 Euro ein, das entspricht einem Rückgang von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Löwenanteil der Geschenkeausgaben entfällt mit 151 Euro wie gehabt auf den stationären Einzelhandel. Online sind die Deutschen der Studie zufolge in diesem Jahr deutlich zurückhaltender als noch im 2013. Im Schnitt entfallen dieses Jahr nur 18 Prozent (40 Euro) der Ausgaben auf Internet-Bestellungen. Im vergangenen Jahr waren es noch 23 Prozent (64 Euro). Deutlich optimistischer zeigt sich dagegen der Handelsverband Deutschland (HDE), der von einem deutlichen Zuwachs beim Online-Weihnachtsgeschäft ausgeht.

 

Zum Artikel

Wissensgesellschaft, Mobile und Social

Der Trend zu einer verstärkten Mobilität hat vieles verändert. Ständig kommen neue Endgeräte auf den Markt, ebenso Anwendungen, um von überall auf Netzwerke und Inhalte zugreifen zu können. Das ist auch ein Treiber für die Wissensgesellschaft, zu der wir uns immer mehr entwickeln.

Zum Artikel

E-Commerce-Nutzung steigt nur leicht

Der D21-Digital-Index 2014 zeigt es: Beim Onlineshopping ist eine gewisse Sättigung eingetreten. Derzeit kaufen gut zwei Drittel der deutschen Internetnutzer ein- oder mehrmals pro Woche im Internet ein.

Zum Artikel

Woher wissen Online-Händler, was der Kunde morgen bestellt?

Sagt der Wetterbericht hohe Temperaturen und Sonnenschein voraus, ordert der Filialleiter im Supermarkt beim Lieferanten große Mengen an Grillfleisch und Würstchen. Ebenso vor Spielen der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM. So einfach ist es, Verkäufe vorherzusehen. Oder auch nicht.

Zum Artikel

Neocom 2014: Totgeglaubte leben länger

Eigentlich wollte ich den ehemaligen Versandhandelskongress ja letztes Jahr gedanklich schon beerdigen – jetzt bekommt die Neocom noch einmal leichten Aufwind und ist noch nicht tot. Ein Rückblick.

Letztes Jahr im Oktober stand ich schon mal im Areal Böhler. Ein ehemaliges Industriegelände in Düsseldorf beherbergt in verschiedenen Hallen mit so klangvollen Namen wie „Alte Schmiedehallen“ die Neocom – früher mal bekannt als der Versandhandelskongress.

Moderne Messestände bilden einen hübschen Kontrast zur rohen Architektur des Industriezeitalters. Hochglanz-Kunstoff mit Klavierlack, beleuchtete Glasflächen und bunte Werbung treffen auf roten, verblassten Backstein. Und es wird mir ein Gefühl vermittelt – irgendwo zwischen Faszination und Irritation.

Zum Artikel